Johannes Futter, Pfarrer

Johannes Futter stammt aus Zug und ward Burger zu Bern anno 1528 (Zunft zu Löwen). Da er sich zur Zeit der Reformation zum neuen Glauben bekannte, musste er von Zug auswandern und wurde in Bern eingetragen.

Im Rodel des bernischen Staatsarchivs, 6. Dezember 1546, haben sämtliche damaligen Pfarrer des Kantons Bern erklärt, dass sie nach den Satzungen der Reformation predigen wollen. Text: „Desglychen beken ouch Ich Johannes Futter der zyst Predikant zu Chilchdorff wie hier vor von mynen lieben Herren und Büdereren heiter beschriben stadt.“