Gustav Fueter, Kaufmann

Gustav Fueter, Kaufmann, geboren am 30. Dezember 1881 in Bern, gestorben am 19. April 1948 in Bern.

Gustav übernimmt den Tuchhandel von seinem Vater Gustav, Negoziant, genannt Tuchherr, und wandelt das Kleidergeschäft von einem reinen Tuchhandel in ein Konfektionsgeschäft um. Das Kleidergeschäft Fueter war über Jahrzehnte Inbegriff feinster Qualität, geachtet und bekannt weit über die Stadt Bern hinaus. Seit 1982 hat das heutige Modehaus Fueter nichts mehr mit der Familie zu tun.

Gustav Fueter ist einer der Mitbegründer der Bewegung des Monte Verità zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Den 4. Stock im Familienhaus an der Marktgasse baut er zum „Söller“ aus. Ein Ort, an dem Künstler der Avantgarde ebenso willkommen waren wie die renommierten Mitglieder der Berner Gesellschaft und die Freunde aus dem Ausland.

Gustav Fueter war eine imposante Erscheinung, gütig und eigenwillig. Er war Mäzen für viele, die zu ihrer Zeit noch keine Anerkennung fanden, so auch für Hans Kayser, den Begründer der Harmonikalischen Grundlagenforschung.